(Bhayani et al., 2013, The Annals of Surgery)

POEM und LHM sind gleich gut hinsichtlich der subjektiven Besserung der Symptome der Achalasie und der objektiven, messbaren Besserung der Speiseröhrenfunktion. Die Häufigkeit von Reflux ist nach beiden Verfahren gleich. Der Krankenhausaufenthalt nach POEM ist kürzer.

Dies ist die Schlußfolgerung der Autoren einer hochrangig in THE ANNALS OF SURGERY veröffentlichten Publikation der Universitätsklink in Portland/ U.S.A. zum Vergleich der laparoskopischen Heller Myotomie (LHM) mit der peroralen endoskopischen Myotomie (POEM). Verglichen wurden insgessamt 101Patienten  die zwischen 2007 und 2012 eine LHM (n=64) oder POEM (n=37) zur Therapie ihrer Achalasie erhalten hatten. Die mittlere Operationszeit war kürzer bei POEM im Vergleich zu LHM  (120 vs 149 min), ebenso der mittlere Krankehnhausaufenthalt (1,1 vs. 2,2 Tage). Nach einem Monat war die Verbesserung des Dysphagie-Scores nach Eckardt vesser bei der POEM im Vergleich zur LHM (0,8 vs 1.8). Nach 6 Monaten bestand kein Unterschied mehr zwischen beiden Prozeduren und führten beide zu einer gleich guten Verbesserung dieses  Eckardt-Scores (1,2 vs 1,7). Die objektive Messung des unteren Speiseröhrensphinkters zeigte eine vergleichbar gute Verbesserung mit beiden Prozeduren. Die Säuremessung in der unteren Speiseröhre (24h-pH-Metrie) zeigte eine pathologische Säureexposition nach POEM in 39% der Patienten nach POEM und bei 32% der Patienten nach LHM, was statistisch gesehen keinen Unterschied bedeutete. Die pathologische Säureesposition nach LHM trat auf, obwohl die Patienten eine zusätzliche Antirefluxoperation (42% Toupet Fundoplikatio, 58% Dor Fundoplikatio) erhalten hatten.

Literaturstelle

Bhayani NH, Kurian AA, Dunst CM, Sharata AM, Rieder E, Swanstrom LL. A Comparative Study on Comprehensive, Objective Outcomes of Laparoscopic Heller Myotomy With Per-Oral Endoscopic Myotomy (POEM) for Achalasia. Ann Surg. 2013 Oct 28. [Externer LINK zur MEDLINE]