Gleichwertigkeit von POEM und LHM+Dor bewiesen

Ergebnisse in der höchstrangigsten medizinischen Zeitschrift veröffentlicht

Unsere Ergebnisse der höchstrangigsten Studie zum Vergleich der POEM-Operation mit der LHM+Dor Prozedur ist jetzt in der höchstrangigsten medizinischen Zeitschrift, dem New England Journal of Medicine, publiziert worden.

Es ist die erste prospektiv randomisierte Studie, in der die Studienpatienten den beiden Opertionsverfahren “per Los” zugeteilt worden sind. Dies ist die einzige Studienform die einen kontrollierten objektiven Vergleich der beiden Operationsverfahren ermöglicht.

Einschlusskriterien

Eingeschlossen wurden Patienten mit bewiesener symptomatischer Achalasie.

Ausschlusskriterien

Endpunkt der Studie

Studiendesign

Die Studie war konzipiert als Nicht-Unterlegenheits-Studie (= “‘Non-Inferiority-Design”). Bewiesen werden sollte, dass die POEM Operation nicht der LHM+Dor Prozedur unterlegen ist hinsichtlich Symptomkontrolle (Aufhebung der Dysphagie, bzw. Verbesserung des Eckardt-Score auf kleiner gleich 3.

Patietenpopulation

Ingesamt wurden 221 Patienten in die Studie und zu POEM (n=112) und LHM+Dor (n=109) randomisiert.

Prof. von Rahden hat insgesamt 23 Patienten aus Würzburg in die Studie eingeschlossen und mit den beiden Verfahren POEM und LHM operiert.

Ergebnisse

Behandlungserfolg Symptomkontrolle

Der Therapieerfolg nach 2 Jahren war 83,0% in der POEM-Gruppe und 81,7% in der LHM+Dor-Gruppe. Somit war die Nicht-Unterlegenheit von POEM hinsichtlich Symptomkontrolle mit der Studie bewiesen.

Nebenwirkungen/ Komplikationen

Schwere Nebenwirkungen der Operationen ereigneten sich etwas häufiger in der LHM+Dor-Gruppe (7,3%) als in der POEM-Gruppe (2,7%), was allerdings keinen statistisch signifikanten Unterschied darstellte.

Messbare Senkung des Drucks im unteren Speiseröhrenschließmuskel mit beiden Verfahren

Mit beiden OP-Verfahren wurde der Druck im unteren Speiseröhrenschließmuskel adäquat gesenkt, ohne Unterschied zwischen den Verfahren.

Lebensqualitätsverbesserung (GIQLI) mit beiden Verfahren

Auch hinsichtlich der Verbesserung der Lebensqualität mit dem GIQLI (=Gastrointestinal Quality of Life Index) bestand kein Unterschied zwischen POEM und LHM.

Gastroösophagealer Reflux höher nach POEM

Nach 3 Monaten wurde in der POEM-Gruppe die aus anderen Studien ebenfalls bekannte höhere Refluxrate gemessen (57%) im Vergleich zur LHM Gruppe (20%). Nach 2 Jahren verlor dieser Unterschied aber statistische Signifikanz, da im Verlauf bei POEM weniger Reflux gemessen wurden (44%) und nach LHM + Dor wieder etwas mehr Reflux zu messen war (29%).

Schlußfolgerung

POEM ist der LHM+Dor Operation nicht hinsichtlich Symotomkontrolle nach 2 Jahren unterlegen. Allerdings ist wie bereits bekannt gastroösophagealer Reflux häufiger nach der POEM Operation im Vergleich zur LHM+Dor Operation.

Literaturstelle:

Werner YB, Hakanson B, Martinek J, Repici A, von Rahden BHA, Bredenoord AJ, Bisschops R, Messmann H, Vollberg MC, Noder T, Kersten JF, Mann O, Izbicki J, Pazdro A, Fumagalli U, Rosati R, Germer CT, Schijven MP, Emmermann A, von Renteln D, Fockens P, Boeckxstaens G, Rösch T. Endoscopic or Surgical Myotomy in Patients with Idiopathic Achalasia. N Engl J Med. 2019 Dec 5;381(23):2219-2229. doi: 10.1056/NEJMoa1905380. [PubMed]

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen