Die Frage ob vorangegangene Therapien (z.B. Botox/ Ballondilatation) einen negativen Einfluß auf die Ergebnisse nach laparoskopischer Heller Myotomie haben, ist Gegenstand verschiedener wissenschaftlicher Arbeiten.

Diese Frage wird in der Literatur kontrovers diskutiert. Einige Autoren weisen auf den negativen Effekt vorangegangener Therapien hin [z.B. Portale et al., 2005; Smith et al., 2006; Patti et al., 1999; Richardson et al., 2003]. Es wurde gezeigt (was auch die eigene klinische Erfahrung zeigt), dass es nach vorangegangenen Therapien durch stattgehabte Vernarbung in der Wand der Speiseröhre, schwieriger sein kann die richtige Ebene für die Präparation zu finden. Hierdurch entsteht ein erhöhtes Risiko für die Perforation (Durchbruch/ Verletzung) der Schleimhaut.

Andere Autoren betonen, dass die laparoskopische Heller Motomie auch nach stattgehabter vorbehandlung eine gute und relativ risikoarm durchzuführende „Rettungsstrategie“ nach Versagen vorangegangener Therapien ist [z.B. Bonavina et al., 2000; Gockel et al., 2004; Decker et al., 2004; Rosemurgy et al., 2004]. Selbst wenn eine Perforation auftritt, kann diese bei der Operation sogleich erkann und repariert und mit der Manschette gedeckt werden.

Literatur

  • Portale G, Costantini M, Rizzetto C, Guirroli E, Ceolin M, Salvador R, Ancona E, Zaninotto G. Long-term outcome of laparoscopic Heller-Dor surgery for esophageal achalasia: possible detrimental role of previous endoscopic treatment. J Gastrointest Surg. 2005; 9: 1332-1339.
  • Smith CD, Stival A, Howell DL, Swafford V. Endoscopic therapy for achalasia before Heller myotomy results in worse outcomes than heller myotomy alone. Ann Surg. 2006; 243: 579-584; discussion 584-586.
  • Patti MG, Feo CV, Arcerito M, De Pinto M, Tamburini A, Diener U, Gantert W, Way LW. Effects of previous treatment on results of laparoscopic Heller myotomy for achalasia. Dig Dis Sci. 1999; 44: 2270-2276.
  • Bonavina L, Incarbone R, Reitano M, Antoniazzi L, Peracchia A. Does previous endoscopic treatment affect the outcome of laparoscopic Heller myotomy? Ann Chir. 2000; 125: 45-49.
  • Gockel I, Junginger T, Bernhard G, Eckardt VF.Heller myotomy for failed pneumatic dilation in achalasia: how effective is it? Ann Surg. 2004; 239: 371-377.
  • Decker G, Borie F, Bouamrirene D, Veyrac M, Guillon, F, Fingerhut A, Millat B. Gastrointestinal Quality of Life Before and After Laparoscopic Heller Myotomy With Partial Posterior Fundoplication. Ann Surg 2004; 236: 750–758.
  • Rosemurgy A, Villadolid D, Thometz D, Kalipersad C, Rakita S, Albrink M, Johnson M, Boyce W. Laparoscopic Heller Myotomy Provides Durable Relief From Achalasia and Salvages Failures After Botox or Dilation. Ann Surg 2005; 241: 725–735. [LINK]
  • Richardson WS, Willis GW, Smith JW. Evaluation of scar formation after botulinum toxin injection or forced balloon dilation to the lower esophageal sphincter. Surg Endosc 2003; 17: 696–698