Messung des Therapieerfolges bei der Achalasie-Operation: Das Endo-Flip-Verfahren

Ein neues Verfahren zur intraoperativen Messung des Ergebnisses der Operation bei der Achalasie ist die Endo-Flip-Methode. In Deutschland war die Universität Würzburg die erste (und auch bislang einzige Insitution, Stand Januar 2015) die das Endo-Flip-Verfahren routinemäßig bei der POEM Operation anwendet.

 

Das Foto zeigt Priv.-Doz. Dr. von Rahden (Leiter des Achalasie-Zentrum, links) und Dr. Jörg Filser (rechts) zusammen mit dem Vertreter der Endo-Flip vertreibenden Firma (Crospon) und der Endo-Flip-Maschine.

Endo-Flip ermöglicht die intraoperative Messung der adäquaten Myotomie, was vor allem bei der POEM Methode wichtig ist. Dies funktioniert über die Messung von Form und Dehnbarkeit des Übergangs zwischen Speiseröhre und Magen. Bei der Achalasie hat dieser eine “Sanduhrform”, bedingt durch die muskuläre Einengung. Nach der Therapie durch erfolgreichen adäquate Muskelspaltung wird die Enge erweitert und die Form verändert sich (siehe Abbildungen unten).

Nach aktueller Datenlage und eigenen Erfahrungen ist so sehr zuverlässig der unmittelbar postoperative Therapieerfolg (gute Schluckfunktion) zuverlässig vorhersagen (von Rahden et al., 2014, Chirurg; Teitelbaum et al., 2014, Surg Endosc). Dieses Verfahren ist überlegen, gegebüber der schwierigen rein anatomischen Orientierung.

Bislang sind wir an der Universität Würzburg die erste und bislang weiter einzige Institution in Deutschland, die Endo-Flip zur Erfolgskontrolle bei POEM routinemäßig einsetzt (Stand: Januar 2015).

 

Endo-Flip VOR Beginn der Myotomie

 

Endo-Flip NACH Myotomie

VIDEO: Die Erfolgskontrolle der POEM Operation mit Endo-Flip

Video zur von Rahden BH, Filser J, Seyfried F, Veldhoen S, Reimer S, Germer CT (2014) Diagnostik und Therapie der Achalasie / [Diagnostics and therapy of achalasia]. Chirurg. 2014 Dec;85(12):1055-63. doi: 10.1007/s00104-014-2803-1.

Ngamruengphong S, von Rahden BH, Filser J, Tyberg A, Desai A, Sharaiha RZ, Lambroza A, Kumbhari V, El Zein M, Abdelgelil A, Besharati S, Clarke JO, Stein EM, Kalloo AN, Kahaleh M, Khashab MA. Intraoperative measurement of esophagogastric junction cross-sectional area by impedance planimetry correlates with clinical outcomes of peroral endoscopic myotomy for achalasia: a multicenter study. Surg Endosc. 2015 Oct 20. [Epub ahead of print]

Teitelbaum EN, Soper NJ, Pandolfino JE, Kahrilas PJ, Hirano I, Boris L, Nicodème F, Lin Z, Hungness ES (2014) Esophagogastric junction distensibility measurements during Heller myotomy and POEM for achalasia predict postoperative symptomatic outcomes. Surg Endosc. 2014 Jul 24. [Epub ahead of print